Schülerrat in der Aula

Immer wieder gab Streit in den Pausen, wenn auf dem Fußballfeld der MPS gekickt wurde. Deshalb beschlossen die Kinder der 4. Klasse in ihrem Klassenrat, dass dieses Problem mit allen Kindern der Schule gelöst werden sollte. Die Klassensprecher Freya Röhrig und Philipp Stier gingen zu Schulleiterin Bettina Sorg und baten sie darum, einen Schülerrat in der Aula abhalten zu können. Diesem Wunsch der Kinder kam sie noch in der gleichen Woche nach:

Am 04.05.18 trafen sich alle Kinder der MPS in der 5. Stunde, um gemeinsam eine Lösung des Problems zu finden. Nach der "positiven Runde", bei der einzelne Kinder erzählten, was ihnen in der Schule gut gefällt, galt es zunächst die Abmachungen des letzten Schülerrates zu überprüfen: Es sollte jedes Kind darauf achten, keinen Abfall auf das Schulgelände zu werfen bzw. Abfall aufzuheben und in den Mülleimer zu werfen. Alle Kinder fanden, dass diese Vereinbarung eingehalten wurde.

Dann besprachen die Kinder unter Leitung der 4. Klasse das Problem "Fußballfeld". Viele Kinder stimmten zu, dass es dort häufig zu Streit kommt und das Spielen so keinen Spaß macht. Deshalb suchten alle gemeinsam eine Lösung. Nach einer Abstimmung stand fest: In Zukunft wird Gero Marek als Schiedsrichter gerechte Teams bilden und darauf achten, dass alle Kinder fair spielen. Unterstützt wird er dabei, wenn nötig, durch die Pausenaufsicht. Zu Stellvertretern wurden Marvin Jurtz und Marlon Diemer gewählt. Im nächsten Schülerrat wird dann gemeinsam abgestimmt, ob diese Vereinbarung erfolgreich war oder überarbeitet werden muss.

Die Gesprächsleitung hatten Freya Röhrig und Philipp Stier, Larissa Döring schrieb das Protokoll und Felix Schmidt fungierte als "Regelwächter". 

Der Klassen- und Schülerrat dient der Demokratieerziehung unserer Schüler und SchülerInnen.